Donnerstag, 10. November 2016

Ab sofort ist dieser Blog in den Blog "http://joschibaeren.blogspot.de/" integriert, und kann über das Menue gewählt werden.

Die direkte Adresse ist: http://joschibaeren.blogspot.de/p/puppenmobel.html.

Ich hoffe die bisherigen Leser werden mir folgen, aber so habe ich weniger Arbeit mit dem Blog.

Ich danke Euch und würde mich über Besuche weiterhin sehr freuen.

Bis dahin, Peter

Freitag, 4. November 2016

Kleiderschrank für Puppen und Bären

Einen wunderschönen Kleiderschrank hab ich heute fertig gestellt.
Zu Begin der Arbeit fiel der Schrank halb auseinander, der Rest war nur stellenweise fest. Also machte ich alles auseinander, säuberte und schmirgelte alles und leimte die Teile wieder zusammen. Die Türknäufe waren mir zu groß, also machte ich kleinere und leimte sie ein. Nachdem auch die Türen eingehängt waren, auf denen ich jeweils ein Ornament angebracht hatte, wurde der Schrank innen und außen mit weißer Kreidefarbe gestrichen.
Es ist wirklich ein schönes Stück geworden, mir gefällt er sehr gut, und morgen geht er direkt mit auf das Bratapfelfest in Willich.






Donnerstag, 18. Februar 2016

Auch ein paar Puppenmöbel....

...........sind inzwischen fertig geworden, Es handelt sich um zwei alte Küchenbuffet´s und einem Schminktisch.
Wie meistens bei den alten Puppenmöbel, waren auch diese beiden alten Schränkchen sehr arbeitsintensiv.
Früher wurden oft die Türscharniere durch Drahtstifte ersetzt, diese sind nach den vielen Jahren je nach Bespielung mehr oder weniger verbogen, das muß dann natürlich in Ordnung gebracht werden, und dann brechen sie oft ab. Aber die neuen Besitzer wollen die Türen wie versprochen auch öffnen können. Weiterhin sind die Türgriffe meistens nicht mehr zu verwenden, also neue herstellen, denn im Handel sind sie nur schwer oder garnicht zu bekommen.
Seht selbst:









Jetzt noch der Schminktisch,
der Schminktisch ist die Handarbeit eines Bekannten, ich habe den Tisch nur nach meinem Geschmack aufgearbeitet und gestrichen. Ich finde er ist sehr schön geworden.








dann bis zum nächsten Mal.

Nähkasten in grün

Es gibt wiedermal einen Nähkasten, diesmal in grün mit einem natürlichen Shabby-Chic.
Nach einer umfangreichen Restaurierung konte der neue alte Nähkasten auf die mögliche Kundschaft losgelassen werden
Der Kasten hatte durch seinen bisherigen Einsatz ziemlich stark gelitten, so mußte ich nicht nur neue Füße herstellen und anbringen, sondern auch einen neuen Boden einziehen. Außerdem schrien sehr viele Stellen nach Leim, auf diesem Wege konnten dann auch verschiedene Verzüge rausgenommen werden.
Nachdem ich ihn im Facebook vorgestellt hatte, folgte am nächsten Tag eine Reservierung.




Dann bis zum nächsten Mal.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Auweia, schon wieder soviel Zeit vergangen ....


....aber der Nähkasten ist endlich fertig geworden. Er hatte doch mehr Gebrauchsspuren als anfangs zu sehen war. Ich nehme ja immer alles soweit wie möglich auseinander, so auch beim großen Nähkasten, und hier war einiges zu reparieren.
Im Einzelnen gehe ich nicht auf die Details ein, muß jedoch einräumen, daßß ich auch nicht alles hinbekommen habe. So sind Spalten im Boden geblieben und die Deckel sind leicht nach oben gekrümmt. Das gehört aber auch zu dem Charm, den alte Möbelchen und Nähkästen behalten sollen.
Gestrichen wurde er mit Kreidefarbe in weiß, der Griff und die Gelenkhölzer in Jadegrün.





Wir hatten den Nähkasten dann auf einem Markt und bei DaWanda zum Kauf abgeboten, und Ihr werdet es nicht glauben, heute ging er mit Hermes ab nach Dresden, er ist schon verkauft.
Muß ich mir wieder einen vornehmen.

Ich wünsch Euch was,
bis zum nächsten Mal.

Sonntag, 19. Juli 2015

Nachschlag

Ich habs mal Nachschlag genannt, weil ich das aktuelle Projekt noch kurz vorstellen möchte.
Der Nähkasten war ziemlich aus dem Leim und mußte unter Anderem neu verleimt werden, dazu kommen einige kleine Schönheitsreparaturen, danach kann er gestrichen werden.



Den fertigen Nähkasten werde ich dann hier vorstellen, bis dahin alles Gute, Peter